NEUER TRAINER AM RLZ-ZJV AB 1.1.2022

Mit grosser Freude kann ich euch mitteilen, dass es dem RLZ Zürich gelungen ist, einen hochkarätigen Trainer als Nachfolger von Guillermo Figueroa und Flavio Orlik zu verpflichten: Per 1. Januar 2022 wir Herr Costel Danculea seine Arbeit als Hauptamtlicher Trainer in einem Pensum von 100% am RLZ Zürich aufnehmen.

Costel Danculea hat zuletzt am DJB-Olympiastützpunkt in Köln als Damentrainer gearbeitet und war in dieser Funktion an den Olympischen Spielen in Tokyo mit seinem Team äusserst erfolgreich. Zudem ist Costel ein erfahrener Wettkämpfer (-73kg) und hat auch bereits als Nationaltrainer der U18 in Rumänien gearbeitet. Costel verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz als Athlet und Trainer und wird seine erfolgreiche Arbeit in der Schweiz fortsetzten. Schon in Kürze wird er mit seiner Familie nach Uster umziehen.

Wir freuen uns, unseren erfolgreichen Weg weiterzuführen, danken Guillermo vielmals, dass er das RLZ in super Verfassung weitergeben kann und sind bereit für die Zukunft.

Am vergangenen Wochenende fand in Biel die diesjährige Schweizereinzelmeisterschaft statt. Auch die Athleten vom RLZ Zürich waren unter Betreuung der Heimclubs anwesend.

Teilgenommen haben:

U18:

– Fabio Flum, -50kg                                                   – Emma Cinagrossi, -52kg

– Marc Heiniger, -50kg                                              – Inga Amsler, -63kg

– Caeden Springer, -55kg                                          – Olivia Bott, -63kg

U21: 

– Caeden Springer, -55kg                                          – Emma Cinagrossi, -52kg

– Joël Kehl, -66kg

– Nico Zuffelato, -73kg

Folgende Schlussränge wurden erreicht:

1. Platz                                                                        2. Platz                                                            5. Platz                                         7. Platz

Emma Cinagrossi (U18)                                             Fabio Flum                                                      Inga Amsler                                   Nico Zuffelato

Emma Cinagrossi (U21)                                             Caeden Springer (U18)

Olivia Bott                                                                    Caeden Springer (U21)

SJV | detail

 

  ©https://www.flickr.com/…/sjvfsj/albums/72157720188121451

Es fehlen: Nico Zuffellato, Joël Kehl

Am 23. Oktober fand in Ceyrat, Frankreich, das U21 Observationsturnier Pierre Ménand statt. Vom RLZ Zürich starteten drei Athleten:

Caeden Springer, -55kg

Joël Kehl, -66kg

Nico Zuffellato, -73kg

Caeden nach erreichte nach einer Niederlage im Halbfinale den 5. Platz.

Auf dem Bild  fehlen: Joël Kehl, Nico Zuffellato

Am 16. und 17. Oktober fand das Internationale Judo Turnier in Venray mit über 1600 angemeldeten Teilnehmer aus mehr als 30 Nationen statt. Vom RLZ Zürich starteten sieben Athleten:

  • -50kg Fabio Flum (U18)
  • -55kg Caeden Springer (U18)
  • -52kg Emma Cinagrossi (U18)
  • -63kg Inga Amsler (U18)
  • -63kg Olivia Bott (U18)
  • -66kg Joël Kehl (U21)
  • -73kg Nico Zuffellato (U21)

Caeden Springer konnte sich als einziger eine Medaille sichern und schliesst in seiner Kategorie auf dem zweiten Platz ab.

Fabio Flum erreichte in der Kategorie -50kg den 5. Rang während Olivia Bott, Joël Kehl und Nico Zuffellato auf einem guten 7. Platz abschlossen.

Herzliche Gratulation an alle!

Vom 11. – 15. Oktober fand zum zweiten mal dieses Jahr das RLZ-Kantonalkaderlager statt.

Geleitet wurden die Trainings durch Guillermo Figueroa und Philipp Koch.

Vom 01. bis am 07. August fand das Sergei Judo Camp in Leysin statt.  Vom RLZ Zürich nahmen sieben Athleten an dem Lager teil. In den Trainings von verschiedenen Schweizer Trainern nahmen Athleten aus über 10 Nationen Teil, Schwerpunkt der Woche waren Randoris.